Das lange Warten hat ein Ende

Gute 10 Monate hat es gedauert, bis die Aktiven des Vereins wieder an Wettkämpfen teilnehmen konnten.

Als Erster machte sich Timo Schürmann (AK25) auf, um an den Deutschen Masters-Meisterschaften im Freiwasserschwimmenteilzunehmen. Bei gutem Wetter und kühlen 20 Grad Wassertemperatur schwamm er die 2,5 KM (Platz 4) & 5 KM (Platz 5) und eröffnete damit die Saison 2021/2022. 

Zwei Wochen später trafen sich die Solinger Schwimmvereine an einem Freitagabend um die Stadtmeisterschaften auszuschwimmen.  Natürlich noch alles ohne Eltern und Zuschauer und nur als interne Veranstaltung während der Trainingszeiten. Was bis zum Anfang März 2020 alles so normal war, so ungewohnt und fast neu war es für viele Aktive diesmal. In den langen Monaten ohne Schwimmtraining und Wettkämpfen wurde das ein oder andere schon mal vergessen. Daher waren diese Stadtmeisterschaften genau richtig, um an alten Routinen zu arbeiten, bis es bald wieder zu offiziellen Wettkämpfen um Bestzeiten und Medaillen geht. Unsere Süd Kiddies schlugen sich wacker und konnten einige vordere Platzierungen im Mehrkampf um den Prestigeträchtigen Titel „Stadtmeister*in“ erringen.

Platz 1: Nike Durst (Jg. 2013)

              Finn Durst (Jg. 2010)

Platz 2: Aleksandr Bezdezskiy (Jg.2006)

              Shannon Dietrich (Jg. 2011)

              Nick Boes (Jg. 2010)

Platz 3: Noah Lerch (Jg.2006)

Am gleichen Wochenende fanden in Braunschweig die Deutschen Masters-Meisterschaften „kurze Strecken“ statt. Zum ersten mal startete Patricia Woltmann (AK20) bei dieser Art von Wettkampf.  Das Wetter im Freibad war wechselhaft und dennoch feierte auch sie einen gelungenen Wiedereinstieg in das Wettkampfgeschehen. 

50 F –    Platz 9

100 F – Platz 14

200 F – Platz 23

100 R –  Platz 19

200 R – Platz 6

200 L – Platz 11

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.