Das 37. Internationale Schwimmfest des SV Solingen Süd 1909 e.V.

Bereits zum 37. mal lud der SV Solingen Süd die Schwimmvereine der Region ein, um sich in der Klingenhalle sportlich zu messen. 16 Vereine folgten mit 374 Aktiven der Einladung und so wurden bei über
1900 Starts um Medaillen gekämpft.

Dank des eingespielten Organisationsteam lief es wieder richtig rund beim Traditionsreichsten Solinger Schwimmwettkampf. 26 Süd Aktive machten sich auf die Jagd nach Bestzeiten und Medaillen.

Schon vor dem Wettkampf gab es für die „09er“ eine Überraschung durch den Vorstand. Extra für die Veranstaltung wurden Einmaltattoos mit Vereinslogo erstellt, welches für leuchtende Augen bei den Kindern sorgte. Da diese Tattoos auch im Wasser gut zu sehen waren, konnten Eltern und Trainer immer gut erkennen, wo sich die Aktiven gerade durchs Wasser kämpften.

Beim zählen der Medaillen verloren die Betreuer dann etwas die Übersicht. Insgesamt 88 mal wurden die Süd Kinder zur Siegerehrung während der zwei Tage gerufen.

Die beiden Nachwuchsteams von Alina Rogalski und Alexandra Meifert holten sich 42 Medaillen. Am erfolgreichsten in dieser Gruppe waren Phil Boes (Jg.2006) mit 5 Gold und 4 Silbermedaillen. Ebenfalls 9 mal geehrt wurde Felix Müller-Gliemann (Jg.2005), er siegte 5 mal und wurde 3 mal zweiter und 1 mal dritter. Max Spittank (Jg. 2005) mit 4 mal Gold und 2 mal Bronze gehörte mit 6 Medaillen ebenso zu den fleißigen Medaillensammlern wie Jannis Blümel, auch er holte sich 6 Plaketten schön verteilt mit 2 in jeder Farbe. Insgesamt konnten sich 11 Aktive der Nachwuchsgruppen über Medaillen freuen.

Die Leistungsgruppe um Trainer Daniel Unger sammelte 46 Medaillen ein. Diese verteilten sich auf 7 Aktive. 11 Starts und 11 Medaillen räumte Beatrice Remillong (Jg. 2003) ab, sechs Siege und drei zweite Plätze sowie 2 mal Bronze rundeten das erfolgreiche Wochenende von ihr ab. Die meisten Siege holte Alina Lüscher (Jg. 2002) sie siegte gar siebenmal und holte sich zwei weitere Bronzemedaillen. Dion Boes (Jg.2003) konnte sich am Ende des Wochenendes über 8 Medaillen freuen (3 Gold, 3 Silber, 2 Bronze). Nina Peters (Jg. 2003) (3 Gold, 2 Silber, 1 Bronze) sowie Annalena Mathies (Jg.2004) (1 Gold, 2 Silber, 3 Bronze) konnten mit jeweils 6 Medaillen auch eine Menge Punkte in der Vereinswertung einfahren. Am Ende aller Wettkämpfe konnte sich der Südstadtverein über den 2. Platz in der Mannschaftswertung freuen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.